Öffnungszeiten

Hinweis für Besucher/innen und Verfahrensbeteiligte aus Anlass der Corona-Pandemie:

- Um zu vermeiden, dass es im Wartebereich vor den Sitzungssälen zu unzuträglichen Personenansammlungen kommt, ist ein Einlass ins Gerichtsgebäude erst 10 Minuten vor Beginn der Sitzung möglich.

- In allen öffentlich zugänglichen Bereichen des Gerichtsgebäudes gilt die Verpflichtung zum Tragen eines einfachen Mund- Nasen- Schutzes.

- Um den Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Beteiligten einhalten zu können, ist es erforderlich, dass die Anzahl der Teilnehmer von jeder Beteiligtenseite auf das erforderliche Minimum begrenzt wird.

- Die arbeitsschutzrechtlichen Empfehlungen werden auch bei der Durchführung des Termins beachtet. Soweit in der Person eines Beteiligten, (Prozess-) Bevollmächtigten, Beistandes, Dolmetschers, Sachverständigen, Zeugen oder eines ehrenamtlichen Richters besondere Risikofaktoren bzw. Krankheitssymptome vorliegen, wird gebeten, möglichst umgehend mit dem Vorsitzenden bzw. Einzelrichter Kontakt aufzunehmen.

Das Gericht bittet um Verständnis für die mit den vorstehend aufgeführten Schutzmaßnahmen verbundenen Unannehmlichkeiten.

Die üblichen Öffnungszeiten sind montags bis donnerstags von 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr und freitags von 7.30 Uhr bis 15.00 Uhr.

Die Sprech- und Öffnungszeiten der Rechtsantragstelle sind:

montags bis donnerstags: 

von 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr 
und 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr

freitags:                          

von 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr 
und 13.30 Uhr bis 14.30 Uhr.

Der Nachtbriefkasten befindet sich beim Haupteingang. Hier können Sie bis 24.00 Uhr am jeweiligen Tag fristwahrend Post für das Verwaltungsgericht einwerfen.

 

Hinweis zu den Eingangskontrollen

Beim Betreten des Gerichtsgebäudes findet eine Ausweis-, Personen- und Gepäckkontrolle statt. Dadurch kann es zu Wartezeiten kommen. Bitte richten Sie Ihre Ankunft so ein, dass Sie trotz eventueller Verzögerungen pünktlich zum Gerichtstermin erscheinen können.

Waffen und gefährliche Gegenstände (Messer, Scheren, Schlagstöcke u. ä.) dürfen im Gerichtsgebäude nicht mitgeführt werden. Taschen, Rucksäcke und sonstige Behältnisse werden auf der Gepäckdurchleuchtungsanlage überprüft.


Bereitschaftsdienst

An dienstfreien Werktagen ist in der Zeit von 9:30 bis 12:00 Uhr ein Bereitschaftsdienst eingerichtet. Nähere Informationen hierzu finden Sie im Bereich Kontakt/Bereitschaftsdienst.